SSC 2, Bühl und Lörrach holen den Pokal

Großer Pokaltag in der Karlsruher Nordstadt. Gastgeber ESG Frankonia Karlsruhe sorgte für ein tolles Ambiente, für tollen Sport und spannende Spiele sorgten die sechs Mannschaften beim Pokal-endspieltag 2017 des Bezirk II.

Den Bezirkspokal bei den Frauen holte sich zum Auftakt der SSC Karlsruhe 2 mit einem 54:44(28:20) über TB Emmendingen. Schon im ersten Viertel erspielte sich der SSC eine leichte 18:12 Führung, die bis zum Seitenwechsel auf 28:20 ausgebaut werden konnte. Emmendingen kämpfte sich nach einem 24:37(28.) auf 33:39(30.) nochmals heran. Im Schlussviertel zog Karlsruhe auf 50:36(36.) davon. Die Sübadenerinnen gaben dennoch nie auf, doch der Endspurt kam zu spät und der SSC hielt nach dem Schlußpfiff den Pokal in die Höhe.

Der TV Bühl sorgte als Meister der Kreisliga B dann im anschließenden Kreispokal der Männer für die große Überraschung des Tages und siegte gegen Gastgeber und Meister der Kreisliga A ESG Frankonia Karlsruhe mit 75:69(37:28). Vor voller Hütte legten die Gäste aus Bühl los wie die Feuerwehr und führten nach dem ersten Viertel mit 26:13. Die ESG Frankonia kämpfte, brauchte aber lange um sich dann Stück für Stück heran zu kämpfen. Über 28:37(Halbzeit) und 53:60(30.) sah es Mitte des Schlussviertels beim 60:62(34.) nach dem Umschwung aus. Doch Bühl hatte noch Antworten bereit und entführte dank zahlreicher Rebounds und aller Freiwurfschwäche zum Trotz mit 75:69 den Silberpott.

Spannung pur dann im Finale des Bezirkspokal der Männer, in dem CVJM Lörrach  knapp United Colors Baden-Baden  mit 88:44(52:52) besiegte. Im Duell des Meister gegen Vizemeister der Landesliga ging es über 27:27(10.) bis zur Halbzeit im Gleichschritt (52:52). Im dritten Viertel konnte sich dann Lörrach mit 72:63 einen Vorteil holen. Baden-Baden kämpfte sich im Schlussviertel mehrfach zurück, in der Schlussminute gar auf 84:86, doch der Meister behielt die Nerven, siegte 88:84 und holte auch den Cup, verteidigte somit den Erfolg vom Vorjahr.  eide Teams dürfen sich in der kommenden Saison auf Duelle in der Oberliga freuen, sind doch auch die United Colors nach erfolgreicher Relegation aufgestiegen.

Bezirkspokal Frauen
SSC Karlsruhe 2 – TB Emmendingen  54 : 44
SSC2: Mori H, Theilmann K, Erb M, Braun S, Weiß M (Cap), Klein A. Trainer: Dippel M.
Emmendingen: Palermo M (cap), Hettich P, Breuer A, Gerber C, Hueske C.
Viertel: 18:12, 10:8, 11:13, 15:11.
Verlauf: 18:12(10.), 28:20(Hz.), 39:33(30.), 54:44.
SR: Beger J, Werner F. COA: Lope I.

Kreispokal Männer
TV Bühl – ESG Frankonia Karlsruhe 79:69
Bühl: Riel D, Diel M, Rossano L, Demandt F, Cirjak Dar. (cap), Mrsa S, Cramer M, Kukic M. Trainer: Mrsa S.
ESG Frankonia: Möllenbeck L, Sperrle T, Beidler M, Bender M (cap), Laqua J, Laqua M, Wikmon B, Ziegler F, Rau D, Wintergerst St, Heinemann P, Kreutz G. Trainer: Xanthopolous T.
Viertel: 26:13, 11:15, 23:25, 15:16.
Verlauf: 26:13(10.), 37:28(Hz.), 60:53(30.), 62:60(34.), 72:64(39.), 73:69(40.), 75:69.
SR: Wendland N, Jones S. COA: Messmer D.

Bezirkspokal Männer
CVJM Lörrach – United Colors Baden-Baden  88:84
Lörrach: Ahart J, Grigsby A, Vorth J, Hanioglu Y, Scheurer S, Rudolph M. Trainer: Bium M.
Baden-Baden: Kunz A, Baumer M, Bangha F, Belle S, Schmidt R (cap), Pina K, Faff D, Hallak L. Trainer: Schmidt R. Assistent: Heitzmann D.
Viertel: 27:27, 25:25, 20:11, 16:21.
Verlauf: 27:27(10.), 52:52(Hz.), 72:63(30.), 72:69(33.), 83:75(38.), 86:79(40.), 86:84(40.), 88:84.
SR: Sämann K, Schütt T. COA: Hanasky T.

Advertisements

Über Frank Rau

Verwalter der Übergangswebseite.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.