TV Bühl verteidigt Kreispokal

Im Finale daheim holte sich der TV Bühl mit einem 83 : 65 (46:21) Erfolg wie schon im Vorjahr den Kreispokal.

Im diesjährigen Endspiel standen sich mit der PSG 05 Pforzheim 2 und dem TV Bühl die Pokalsieger der letzten bein Jahre gegenüber, die Gäste hatten sich 2016 den Cup geholt, während der TV Bühl 2017 den Pott in die Höhe lüpfen konnte.

Bei sommerlichen Temperaturen kamen die Gäste aus Pforzheim nur schwer ins Spiel, lagen schnell mit 0:10 in Rückstand. Zur Halbzeit sah es beim Stand von 46:21 gar so aus als ob die Partie zu Gunsten des TV Bühl gelaufen sei. Sattelfest stand die TVB Abwehr, ließ wenig zu und vorne wurde gekonnt Korb um Korb herausgespielt.

Doch wieder einmal zeigte sich, dass es Kreispokal-Endspiele in sich haben und nichts für schwache Nerven ist. Wie verwandelt startete die PSG in die zweite Hälfte der Partie und kämpfte sich Punkt für Punkt heran. Über 51:64 nach dem 3. Viertel, hieß es nach 34 Minuten nur noch 63:68 und das Spiel stand auf der Kippe. Doch Bühl behielt die Nerven und in den letzten zwei Minuten wurde sogar noch ein wenig gezaubert.

Der Respekt für eine gute zweite Halbzeit gehörte der PSG, den Pokal holte sich aufgrund der insgesamt starken Leistung über die Gesamte Spielzeit der TV Bühl.

TV BÜHL – PSG 05 PFOZEIM 2   83 : 65
Bühl: Rossanol, Riel, Diel, Schäfer, Bahovic, Cirjak Dar., Weigel, Cramer S, Adamczyk, Cramer M. Trainer: Mrsa, Cirjak Dan.
PSG: Braun, Teixeira, Gareis, Buggle, Dippel, Pfetzer, Kunz, Schwarz N, Skiba, Schwarz F, Orth. Trainer: Dippel, Kunz.
Viertel: 23:13, 23: 8, 18:30, 19:14.
Spielverlauf: 0:10(4.), 23:13(10.), 46:21(Hz.), 52:39(25.), 64:51(30.), 68:63(34.), 75:65(37.), 83:65(Endstand).
Dreier: 4 : 5. Freiwürfe: 35/56(62,5%) : 16/34(47,1%)
SR: Schütt, Kandlbinder.

 

Advertisements

Über Frank Rau

Verwalter der Übergangswebseite.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.